Pünktlich zum 60jährigen Jubiläum: Rotel feiert mit Diamond-Serie

Pünktlich zum 60jährigen Jubiläum: Rotel feiert mit Diamond-Serie
Pünktlich zum 60jährigen Jubiläum: Rotel feiert mit Diamond-Serie
Pünktlich zum 60jährigen Jubiläum: Rotel feiert mit Diamond-Serie
Pünktlich zum 60jährigen Jubiläum: Rotel feiert mit Diamond-Serie
Pünktlich zum 60jährigen Jubiläum: Rotel feiert mit Diamond-Serie
Erst vor Kurzem haben wir die Diamond-Serie von Rotel angekündigt – Jetzt sind der DT-6000 D/A-Wandler mit CD-Laufwerk und der RA-6000 Vollverstärker da. Clark Jungmann hat sie mit uns ausgepackt. Hier stellen wir Ihnen die neuen Produkte im Detail vor.

Über Rotel

1961 wurde das Unternehmen Rotel Co. Ltd. von Tomoki Tachikawa in Tokio gegründet. Noch heute wird es von seiner Familie geleitet. Anfangs trat der Hersteller in erster Linie noch in die Rolle eines Erstausrüsters und setzte den Schwerpunkt auf die Produktion einzelner Audiokomponenten, Montage sowie Designs von Produkten anderer Unternehmen. Zu Beginn der 60er Jahre fingen sie jedoch verstärkt an Produkte unter ihrem eigenen Markennamen zu entwickeln und zu vermarkten.

Der Hersteller Rotel legt seit jeher hohen Wert auf eine akkurate Musikwiedergabe und hervorragende Bauqualität und fokussiert sich dabei auf das Wesentliche. Dabei gelingt es dem japanischen Unternehmen mit ihren sorgfältig und solide konzipierten HiFi-Komponenten stets die Waage zwischen Qualität und Bezahlbarkeit zu halten.

Zu ihrem 60jährigen Firmenbestehen bringt Rotel mit der Diamond Serie eine geradezu klassische Kombination aus einem Stereo Vollverstärker sowie einem CD-Player auf den Markt. Bereits seit einigen Jahren ist der Hersteller Rotel fester Bestandteil unseres Sortiments und wir konnten stets gute Erfahrungen mit ihren Produkten verzeichnen.

DT-6000 D/A-Wandler mit CD-Laufwerk

Streaming ist in Mode doch CDs bleiben weiterhin relevant im HiFi-Universum. Mit dem DT-6000 liefert Rotel die ultimative Schnittstelle beider Welten. Dank des integrierten D/A-Wandler ESS Sabre ES9028PRO lässt sich dieser besonders vielseitig einsetzen. Indem die Signalverarbeitung auf jeweils vier Mono-D/A-Wandler für die rechten und linken Kanäle aufgeteilt wird, bleibt jedes noch so kleine Detail bei der Verarbeitung erhalten. Die nennenswerte Reduktion von Streustrahlung, Rauschen sowie Verzerrungen ist sowohl auf das Schaltungsdesign als auch auf eine stabile Versorgungsspannung zurückzuführen. Der integrierte PC-USB-Eingang unterstützt hochauflösende MQA- und DSD-Dateien bis zu 32 Bit und 384 kHz sowie DSD512. Zu dem stehen noch koaxiale und optische Digitaleingänge zur Verfügung. Bluetooth im apt-X-HD-Standard eignet sich für kabelloses Streaming in “CD-Qualität”. Für die, die es klassisch mögen und nach wie vor auf ihre Silberscheiben setzen ist das, als Schublade ausgeführte, CD-Laufwerk zentral auf der Front platziert. Analoge Signale werden wahlweise über ein unsymmetrisches Cinchbuchsen-Paar oder symmetrisch per XLR-Anschuss ausgegeben. Eine RS232 Schnittstelle zur Einbindung in Steuerungslösungen ist ebenso vorhanden wie 12V Trigger. Die Maße des DT-6000 belaufen sich auf 431 x 104 x 320 mm bei einem Gewicht von 8,11 kg.

RA-6000 Vollverstärker

Was das Schaltungsdesign, die Auswahl der internen Komponenten und die Stromversorgung angeht, orientiert sich der RA-6000 an den Modellen von Rotels Flaggschiff-Serie Michi. Mit 350 Watt an 4 Ohm ist er mit der nötigen Menge an Power versehen um eine Vielzahl an Lautsprechern zu versorgen. Drei koaxiale und drei optische Eingänge ermöglichen den Anschluss zahlreicher digitaler Quellen. Für analoge Quellen hält der Verstärker ein Paar symmetrischer XLR Eingänge sowie drei unsymmetrische Cinchbuchsenpaare, von denen eins als Schnittstelle zum integrierten Phono-Vorverstärke für den Anschluss von Plattenspielern mit MM-Tonabnehmersystem dient, bereit. Über den Pre-Out finden sich zwei zusätzliche Cinch-Anschlüsse um Subwoofer einzubinden. Dank Bluetooth aptX HD wird außerdem eine qualitativ hochwertige Signalübertragung ohne Kabel ermöglicht. Ein USB-A Port auf der Frontseite rundet das Gesamtpaket des Rotel RA-6000 noch einmal schlüssig ab. Hier lässt sich ein entsprechendes Speichermedium oder auch ein Smartphone direkt anschließen. Für die Einbindung ins Heimnetzwerk dient eine RJ45 Ethernet Schnittstelle. Mit einer Größe von 431 x 144 x 425 mm bringt der neue Rotel RA-6000 18,81 kg auf die Waage. Dieses Gewicht ist allem voran der soliden Stromversorgung, und dem massiven Gehäuse geschuldet. Natürlich ist auch hier eine Infrarot-Fernbedienung im Lieferumfang enthalten.

Fazit

Schon vor dem Auspacken war die Aufregung groß. Unser Kollege Clark mit dem wir das Unboxing gemeinsam durchgeführt haben ist selbst großer Fan von Herstellern klassisch anmutenden HiFi-Equipments. Da trifft Rotel natürlich voll ins Schwarze. Auf das wesentliche fokussiert anstatt viel Energie in zu viele Extras zu stecken liefert der japanische Hersteller zwei hervorragende Geräte ab, die passend zum Jubiläum den Geist der Marke in sich verkörpern. Lassen auch Sie sich von den Produkten, des Traditionsherstellers überzeugen. Denn mit Rotel kann man sicher nichts falsch machen. Richtig ist am Ende sowieso nur das was Ihnen gefällt und mit dem Sie zufrieden sind. Bei der Suche nach dem für sie passenden Produkt stehen wir Ihnen wie gewohnt gerne zur Seite.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge
Video: HiFi & Friends Messe 2022: Es geht rund mit Cabasse
Die Hegel H390 und H590 Vollverstärker sind nun Roon Ready