Kategorie: Service

Alte Plattenspieler überprüfen und einstellen

Kai, unser Spezialist rund um das Thema Vinyl, erklärt in diesem Video worauf man vor der Wiederinbetriebnahme eines alten Plattenspielers achten sollte, welche Grundeinstellungen vorzunehmen sind und wann es sich lohnt, zunächst doch den Fachhändler zu konsultieren.

Umstieg auf DVB-T2 – Das Ende für DVB-T kommt voraussichtlich Ende 2018

Seit Februar dieses Jahres ist die Zukunft des terrestrischen Fernsehens beschlossene Sache. Da die Bundesregierung plant das bisher für die DVB-T Übertragung genutzte 700 MHz Frequenzband zukünftig für den Ausbau des mobilen Breitband-Internets zu reservieren, weicht das digitale Antennenfernsehen in den Bereich zwischen 470 MHz und 690 MHz und erhält im Zuge dessen ein Update. Was der neue DVB-T2 Standard bringt und worauf es zu achten gilt, haben wir es in diesem Artikel zusammengefasst.

Ultra HD Blu-ray Spezifikationen verabschiedet

Nachdem in den letzten Monaten bereits mehrfach halboffizielle Informationen zu den Spezifikationen der Ultra HD Blu-ray durchgesickert waren, hat die Blu-ray Disc Association (BDA) den Spekulationen nun mit einer offiziellen Verlautbarung ein Ende bereitet und stellt der Industrie in Aussicht noch in diesem Sommer mit der Lizenzierung zu beginnen. Damit könnten die ersten Ultra HD Blu-rays und die entsprechenden Player noch in diesem Jahr auf den Markt kommen. Wir fassen die bisher veröffentlichten Details in aller Kürze zusammen.

Die Heimkino-Leinwand – Typen und Technik im Überblick

Sie ist mindestens genauso essentiell für ein gelungenes Heimkino-Erlebnis wie AV-Receiver, Projektor und Co., trotzdem fristet die Leinwand bei der Auseinandersetzung mit dem Thema Heimkino häufig ein Schattendasein. Einerseits absolut nachvollziehbar – die aufsehen-erregenden technischen Neuerungen finden in der Regel in anderen Bereichen statt – steht dieser Umstand andererseits völlig im Kontrast zu der Tatsache, dass die Leinwand später der meist betrachtete und bestenfalls der einzige hell erleuchtete Platz im Heimkino ist. Fehler in der Verarbeitung fallen jedes Mal aufs Neue gnadenlos auf und nicht nur das: Die Leinwand bestimmt durchaus die Qualität des dargestellten Bildes maßgeblich mit. Es gibt also genügend Gründe, dieses Thema einmal näher zu betrachten.

3D-Sound im Überblick: Auro 3D, Dolby Atmos und DTS:X

Während Dolby und Auro Technologies bereits seit einigen Monaten die Werbetrommel für ihre neuen 3D-Sound-Technologien Atmos und Auro 3D rühren, hielten sich die Surround-Spezialisten von DTS bisher auffallend bedeckt. Inoffiziell geisterte zwar seit geraumer Zeit der Name DTS-UHD durch das Netz, aber von offizieller Seite gab es bislang keine Informationen. Im Rahmen der diesjährigen CES 2015 wurde dann schließlich, von ersten Demo-Vorführungen begleitet, das hauseigene Konzept DTS:X vorgestellt und die Markteinführung für März 2015 angekündigt. Damit konkurrieren zukünftig gleich drei 3D-Sound Systeme um die Vorherrschaft auf dem lukrativen Heimkino-Markt. Wo liegen die Unterschiede? Sind die Formate zueinander kompatibel? Und sind drei Systeme nicht zwei zu viel? Wir fassen zusammen.

HDCP 2.2 – Was Sie über den kommenden 4K-Kopierschutz wissen müssen

Über den Sinn und Unsinn von Kopierschutzmechanismen lässt sich ganz vortrefflich streiten. Während die Industrie über Jahrzehnte nicht müde geworden ist, gebetsmühlenartig den vermeintlichen Diebstahl geistigen Eigentums anzuprangern und den unmittelbar bevorstehenden Niedergang einer ganzen Branche zu beklagen, fühlen sich Nutzer und nicht zuletzt auch viele Kreativschaffende durch solche Maßnahmen eingeschränkt, gegängelt und unter Generalverdacht gestellt. Dass sich daran in Zukunft wohl kaum etwas ändern wird, zeigt auch der neuste Streich des aus 100 Industriepartnern bestehenden Digital Content Protection Konsortiums. Der Kopierschutz HDCP 2.2 soll in Zukunft insbesondere 4K-Material vor der illegalen Vervielfältigung schützen und birgt für arglose Umsteiger einige potenzielle Fallstricke. Wir haben alle wichtigen Fakten für Sie zusammengetragen.

Kleine Verstärkerkunde – Klasse A, Klasse B, Klasse AB, Klasse D

In Produktbeschreibungen, Artikeln und Diskussionen stößt man immer wieder auf die sogenannten Verstärkerklassen, die Aufschluss über die grundlegende Arbeitsweise der jeweiligen Schaltung geben sollen. Aber was hat des damit genau auf sich? Warum gibt es überhaupt unterschiedliche Klassen? Und welche Vorteile und Nachteile bringen sie mit sich? Wir haben uns die wohl bekanntesten Vertreter– die Klassen A, B, AB und D – einmal näher angesehen und sind diesen Fragen auf den Grund gegangen.

Streaming für die HiFi-Anlage – Ein Überblick

Die Loslösung der Musikaufnahme vom physischen Tonträger sowie die Möglichkeit Musikdateien in verschiedensten Formaten auf Computer, Laptop, Smartphone oder Server zu speichern hat das Anforderungsprofil an die klassische HiFi-Anlage ohne Frage verändert und inzwischen ist es dank der Online-Streaming Dienste theoretisch möglich vollständig auf eine lokal gespeicherte Musikbibliothek zu verzichten. Als Reaktion auf diese Veränderungen tummeln sich auf dem Markt zahllose Lösungen, die für eine nahtlose Integration der digitalen Sphäre sorgen sollen. Neben speziellen Zusatzgeräten gibt es auch solche Produkte, die ursprünglich separate Gerätekategorien in sich vereinen und gleich mehrere Funktionen übernehmen. Ohne eine besondere Affinität zu dieser Thematik, kann man da schon mal den Überblick verlieren. Wir zeigen Ihnen anhand einiger Beispiele, auf welche Komponenten es wirklich ankommt.