Kognitive Intelligenz: Die BRAVIA XR-Serie von Sony

Mit der Ankündigung der Neugeräte von Sonys BRAVIA XR-Serie sind wir auf ihre Weiterentwicklungen zum Vorjahr gespannt. Zu Beginn können wir gleich vorwegnehmen: Auch dieses Jahr überzeugt Sony mit zukunftsweisenden Innovationen.

Bei dem Markennamen BRAVIA handelt es sich um ein Akronym, welches für „Best Resolution Audio Visual Integrated Architecture“, also „Best-auflösende integrierte Audio Bild Architektur“ steht. Stets auf fortschrittliche Bildschirmtechnologie setzend, konnte der japanische Elektronikhersteller diesem hohen Versprechen in den letzten Jahren tatsächlich immer wieder gerecht werden. Auch dieses Jahr folgen Sony ihrem Ruf und bringen mit der neuen XR-Serie ihre bisher schnellste, intelligenteste und Feature-stärkste Reihe an TV-Produkten auf den Markt.

Das 2021er Sony BRAVIA-Sortiment kommt sowohl in LED als auch in OLED-Varianten im Bereich von 50 Zoll bis zu 100 Zoll Bildschirmdiagonale. Allen voran das Vorzeigemodell der Z9J 8K LED, welcher wahlweise in 75 Zoll als auch in 85 Zoll erhältlich sein wird. Die Modelle der A90J Master-Series 4K OLED kommen in den Ausführungen 55, 65 und 83 Zoll. Der A80J 4K OLED wird entweder in 55 oder 77 Zoll zu haben sein, während der X90J 4K LED sogar als 100 Zoll-Modell erscheint.

Im wahrsten Sinne im Fokus steht bei allen Produkten der XR-Serie der neu verwendete kognitive XR-Prozessor. Die Weiterentwicklung des bisher bei Sonys Vorzeigemodellen zum Tragen kommenden X1-Ultimate setzt künftig statt auf klassische künstliche Intelligenz auf „kognitive Intelligenz“. Ziel der Entwickler war es dem menschlichen Sehen ein Stück näher zu kommen. So versucht das neue Verarbeitungsverfahren das menschliche Seh- und Hörverhalten nachzuempfinden. Fernseher werden zusehends größer und größer. Sony zu Folge konzentriere sich unser Sehen nicht auf die Gesamtheit des Bildes sondern vielmehr auf Bereiche, in denen sich die Handlung abspielt. Die neuen BRAVIA-Fernsehgeräte sind in der Lage diesen Umstand zu berücksichtigen, indem sie das Bild in mehrere Bereiche aufteilen und den „Fokuspunkt“ erkennen. Im Gegensatz zur herkömmlichen, künstlichen Intelligenz, verarbeitet der XR-Prozessor mehre Bildelemente wie Farbe, Kontrast und Details gleichzeitig. Im Zuge dessen werden sämtliche dieser Elemente zeitsynchron optimiert und ermöglichen dadurch ein noch realistischeres Bild. Dabei unterstützen alle Produkte der XR-Serie selbstverständlich auch Dolby Vision und HDR Inhalte.

Doch Sony belässt es bei BRAVIA, dem Namen entsprechend, nicht nur bei bestmöglicher, visueller Architektur. Der kognitive XR-Prozessor ermöglicht ebenfalls eine Verbesserung des Klangs. Indem er die Position des Klangs im Signal analysiert, kann der Ton genau auf das Bild angepasst werden. Außerdem werden sämtliche Töne auf 3D-Surround-Sound angehoben.

Die neuen BRAVIA-Fernsehgeräte richten sich wie viele der in der letzten Zeit vorgestellten TV-Modelle nicht zuletzt an die Gaming Community. Im Zuge der Veröffentlichung neuer Konsolen wie der firmeneigenen PlayStation 5 sowie der Xbox X-Serie, überrascht eine Implementierung von HDMI 2.1 nicht. Ganz im Gegenteil stellt die neue Schnittstelle für alle, die in vollem 4K mit einer Bildrate von 120 Hz spielen wollen, eine wichtige Ergänzung dar. Dank variabler Refresh-Raten sowie dem Niedrig-Latenz-Modus eignen sich Sonys TV-Modelle sowohl fürs Gaming als auch für den Einsatz im Heimkinobereich.

Eine weitere, attraktive Neuerung kommt in Form der neuen Google TV Nutzeroberfläche. Bis Langem war der überarbeitete Android TV Skin nur über den letzten Google Chromecast erhältlich. Die neuen BRAVIA-Geräte sind somit auch an dieser Stelle die ersten ihrer Art. Google TV stellt jede Menge personalisierten Inhalt, sowie persönliche Play- beziehungsweise Watchlisten zur Verfügung und ermöglicht somit ein noch individuelleres Fernseherlebnis.

Wie die Geräte des letzten Jahres erlauben die neuen Sony-TVs eine freihändige Rundumbedienung dank integriertem Google-Assistenten. Außerdem besteht eine Kompatibilität mit sämtlichen smarten Lautsprechern, wie beispielsweise den Alexa Geräten. Des Weiteren eröffnet der neue brandneue BRAVIA Core Streaming Service Zugang zu einer breiten Palette an Fernsehinhalten von Sony Pictures sowie IMAX Filmen.

Letzte Worte
Auch wenn sich Begriffe wie kognitive Intelligenz in Verbindung mit Fernsehern vermutlich erstmal nach Werbegewäsch anhören, überzeugt Sonys Innovationsreichtum auf ganzer Länge und wird anhand der neuen Modelle der BRAVIA XR-Serie zur Schau gestellt. Sony ist ein Unternehmen, welches stets mit der Zeit geht und so sind alle, die bei ihrem TV-Gerät Wert auf zukunftsweisende Technologien und jede Menge Zusatzunktionen legen, gut mit einem der Fernseher der BRAVIA-Reihe beraten.“



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge
Unser Inventurverkauf 2021
Frisch eingetroffen: Die Dali RUBICON 6 in der Black Edition