Garant für klasse Sound: Vollverstärker Model 30 & Netzwerk-SACD-Player SACD 30n von Marantz

Nicht zuletzt auf unserer HiFi und Friends Messe im September wurden Marantz‘ neuer Vollverstärker Model 30 sowie der Netzwerk-SACD-Player SACD 30n vorgestellt. Das zugehörige Video mit Rainer Finck haben wir bei YouTube hochgeladen. Da wir von den Geräten aber schlichtweg nicht genug kriegen können, gibt’s an dieser Stelle noch einen eigenen Artikel zu den beiden.

Die neuen Produkte der hochattraktiven 30er Serie des japanischen Herstellers kommen als erste in überarbeiteter Optik daher, bleiben dabei allerdings unverkennbar Marantz. Die, in mehrjähriger Entwicklungszeit entstandenen Produkte beziehen sich in ihren Gestaltungselementen auf die legendären Marantz Produkte der 50er, 60er und 70er Jahre. So ziert beispielsweise das bereits 1959 erstmal eingeführte, unverkennbare, als „Bulls-Eye“ bezeichnete Display nach wie vor die Vorderseite des Model 30 Vollverstärkers. Dessen Beleuchtung lässt sich bei beiden Geräten dimmen und bei Bedarf sogar völlig abschalten. Ebenfalls erhalten bleibt die betonte Symmetrie zur Mittelachse genauso wie die Aufteilung in drei Bereiche, wobei sich die Mittelsektion optisch durch den Einsatz unterschiedlicher Materialien absetzt. Links und rechts ziert eine geschliffene Metalloberfläche mit Waffelmuster die Vorderseite. Der SACD 30n und Model 30 sind wahlweise in Silber-Gold und Schwarz verfügbar.

Model 30 Vollverstärker

SACD 30n
Beim SACD 30n leisteten Marantz’ Tonmeister in mehreren hundert Stunden sorgfältigen Sound-Tunings ganze Arbeit. Trotz neuem Gewand lässt der Netzwerkplayer jedoch keinesfalls den gewohnten kristallklaren Marantz-Klang vermissen.
Der Premium Netzwerk SACD-Player verfügt über das eigens von Marantz entwickelte SACDM-3L-Laufwerk, dessen Schublade auf geschickte Weise im Display integriert ist. Neben exzellenter Abtastpräzision bei der Wiedergabe von SACDs, CDs und von auf anderen Datenträgern gespeicherter Musik zeichnet sich der SACD 30n ebenfalls durch seine Funktion als Netzwerk-Audio-Streamer aus. Der Netzwerk SACD-Player ist mit Denons HEOS Netzwerkmodul ausgestattet, welches in der Lage ist Audioformate wie FLAC von 44,1 kHz bis 192 kHz mit einer Auflösung von bis zu 24 Bit, DSD 2,8 MHz und DSD 5,6 MHz, ALAC (Apple Lossless Audio Codec) sowie MP3 zu verarbeiten. So lässt sich Musik von zahlreichen Streamingdiensten wie Spotify, Amazon Music HD und TIDAL oder auch der eigenen digitalen Musiksammlung genießen. Letztere kann ebenfalls über einen USB-B-Port mit eigenem USB DAC sogar in hochauflösenden Dateiformaten bis 11,2 MHz (Quad-DSD) und 384 kHz/32 Bit (PCM) abgespielt werden. Marantz Musical Mastering (MMM) wiederum ermöglicht ein akkurates analoges Ausgangssignal von allen digitalen Quellen. Dabei werden PCM-Eingangssignale innerhalb des Players auf DSD (11,2 MHz) hochgerechnet. Statt von einem herkömmlichen DAC wird das erzeugte Hochfrequenzsignal anschließend von einer MMM-Konversionsstufe in das analoge Ausgangssignal umgewandelt.
Die Einbindung von WLAN, AirPlay 2 und Bluetooth ist obligatorisch und gestattet eine problemlose Steuerung per Fernbedienung oder App. Unter Einbindung eines entsprechenden Geräts ist auch die Bedienung über sprachgestützte Technologien wie Amazon Alexa, Google Assistant oder Apple Siri möglich.
Der verbaute Kopfhörerverstärker verfügt über ein dediziertes Verstärkermodul und sorgt dank Marantz’ HDAM-Schaltung für klaren, rauscharmen und dynamischen Klang. Zusätzlich lässt sich der Verstärkungsfaktor im Menü in drei Stufen auf Kopfhörer verschiedener Impedanzen anpassen. Auf diese Weise können auch hochohmige Kopfhörer betrieben werden. Dank der Wahl zwischen Ausgang mit festem Pegel und einem unabhängig variablen Ausgang, lassen sich theoretisch sogar Aktivboxen direkt anschließen, umso eine extrem kurze Wiedergabekette zu gewährleisten.

Marantz SACD 30n (innen)

Model 30
Marantz‘ integrierter Stereo-Vollverstärker vereint zwei exzellente Geräte in einem einzelnen Gehäuse. Der Model 30 setzt sich aus einer Vor- und einer Stereo-Endstufe zusammen, welche durch einen volldiskreten, zweistufigen Aufbau, beide jeweils über eine separate Spannungsversorgung verfügen. Der ausschließlich für die Vorverstärkerstufe zuständige Schaltkreis ermöglicht eine stabile Stromversorgung, die von der durch die Endstufe abgerufenen Leistung unabhängig ist. Marantz‘ einzigartige HDAM-Technologie sorgt für optimale Signalreinheit und einen breiteren Frequenzgang.
Wo in den letzten Jahren die Schallplatte wieder hoch im Kurs steht, teilt sich der Markt in diejenigen auf, die ihre Musik mittels verschiedener Anbieter streamen und die, die auf den puristischen Klang des Vinyls nicht verzichten wollen. Deshalb kommt der Model 30 ebenfalls mit einem integrierten Phonovorverstärker daher. Die diskret aufgebaute Phonostufe ist mit einem Eingangsimpedanz-Wähler ausgestattet anhand dessen sie sich an die Anforderungen verschiedener Tonabnehmer optimal anpassen lässt. Passend dazu vermittelt der Model 30 beim Einstellen der Lautstärke die Haptik und das Feeling eines analogen Verstärkers. Marantz verwendet wie gewohnt äußerst hochwertige CD- und Phono-Eingänge mit niedriger Eingangsempfindlichkeit. Eine hohe Ausgangsleistung von 100W + 100W an 8 Ohm beziehungsweise 200W + 200W an 4 Ohm liefert die nötige Feuerkraft auch starke Bässe sauber abzubilden. Alles in Allem handelt es sich beim Model 30 um eine gute Wahl – nicht nur für Plattenfans.

Marantz Model 30

Fazit
Marantz‘ SACD 30n und Model 30 wurden nach höchsten Standards entwickelt und sind perfekt aufeinander abgestimmt. Getreu der Mission des Markenbegründers Saul B. Marantz, den Zuhörenden die Originalaufnahme so nah wie möglich zu bringen, bieten sie hochreinen Klang und feinste Auflösung. Marantz Premium Produkte sind auf Langlebigkeit ausgelegt: Beim Kauf erhalten Sie bis zu 5 Jahre Herstellergarantie!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge
Bundle: Der Sennheiser HD 820 + Astell & Kern AK KANN Alpha
Das Feiern geht weiter mit dem HD 560S Kopfhörer von Sennheiser