Der Profi unter den Debütanten: Pro-Jects Debut PRO Plattenspieler

Pünktlich zum dreißigjährigen Jubiläum bringt der österreichische Hersteller Pro-Ject mit dem Debut PRO einen herausragenden Plattenspieler zu einem unschlagbaren Preis auf den Markt. Wir stellen ihn vor:

Bereits seit 1991 überzeugen Pro-Ject mit audiophilen Plattenspielern in einer Preisklasse, welche zunächst anderes erwarten lässt. Seit jeher sprechen Form und Design der Pro-Ject Plattenspieler eine klare Sprache, die vor allem durch ihre Funktionalität vorgegeben wird. Dabei setzt der Hersteller nicht zuletzt auf zeitbeständige Materialien, wie unter anderem MDF, Stahl, Aluminium, Glas und Carbon, um so die bestmögliche Wiedergabequalität zu garantieren. Dieser Philosophie bleiben Pro-Ject auch beim neuen Debut PRO Plattenspieler treu und bringen erneut selbst Hersteller aus dem teureren Segment ins Schwitzen.

Beim riemengetriebenen Pro-Ject Debut PRO handelt es sich um einen sogenannten Einbrettspieler. Bei dieser Konstruktionsweise sind alle Elemente auf einer, in seinem Fall schlanken, aus MDF gefertigten Zarge montiert. Die Rotationsgeschwindigkeit des entkoppelten Synchronmotors lässt sich anhand eines Kippschalters ändern. Unter Verwendung des beigelegten Antriebriemens kann der Plattenspieler wahlweise auch auf 78 Umdrehungen pro Minute gebracht werden. Auf diese Weise können so mit einem geeigneten Tonabnehmer sogar Schellackplatten gehört werden. Des Weiteren werden dank einer neuartigen Motoraufhängung, Motorvibrationen vermieden, sodass diese auf gar keinen Fall den Tonabnehmer erreichen.

Plattenteller
Der präzisionsgewuchtete Plattenteller aus Aluminium-Druckguss ist antimagnetisch. Aus diesem Grund eignet sich der Debut PRO auch für den Einsatz mit MC-Tonabnehmer-Systemen. Ein Ring auf der Innenseite des Aluminiumtellers aus TPE (Thermoplastisches Elastomer), dämpft sämtliche Resonanzen ab und ist zudem in der Lage Wow und Flutter zu minimieren.

Tonarm
Der einteilige 8,6 Zoll Hybrid-Tonarm des Debut PRO besteht aus einem Carbon-Aluminium-Verbund. An dieser Stelle eignet sich Aluminium auf Grund seiner dämpfenden Eigenschaften besonders gut um ungewollte Vibrationen zu vermeiden. Gleichzeitig verleiht die Karbonschicht dem Tonarm ein hohes Maß an Steifigkeit. Der Tonarm eignet sich so auch für den Einsatz mit höherwertigen MC-Tonabnehmern.

TITEL

Außerdem besitzt der Tonarm die Möglichkeit zur Einstellung des Azimuts und des vertikalen Spurwinkels (VTA). Ebenfalls lässt sich die Tonarmhöhe stufenlos einstellen, wodurch die Verwendung unterschiedlicher Plattenspielermatten oder anderer Tonabnehmer ermöglicht wird. Bei dem, aus einem einzigen Aluminiumblock gefrästen, Tonarmlager handelt es sich um ein völlig neues Design, welches eine freie und flüssige Bewegung des Tonarms mit präzisem Tracking gewährleistet.

Pick it PRO Tonabnehmer
Bei dem neu entwickelten Pick it PRO Tonabnehmer handelt es sich um eine weitere herausragende Ergänzung im Vergleich zu bisherigen Geräten. Der Tonabnehmer wurde in Kooperation mit Ortofon entwickelt und kommt werkseits voreingestellt, wodurch dem sofortigen Musikgenuss eigentlich nichts mehr im Weg steht. Einen lebendigen, robusten Klang abliefernd überzeugt der Pick it PRO vor allem durch sein großes dynamisches Spektrum.

TITEL

Fazit
Pro-Jects neuer Plattenspieler Debut PRO ist ein Neuzugang der besonderen Art. Er eignet sich, nicht zuletzt in Verbindung mit dem Pick it PRO Tonabnehmer auf Grund seiner hohen Ton- sowie Materialgüte und dem dafür verlangten, mehr als fairen Preis sowohl für HiFi-Begeisterte als auch Vinyl-Einsteiger:innen. Unter Berücksichtigung der vielfältigen Aupäppelungsmöglichkeiten des Spielers, beispielsweise durch einen MC-Tonabnehmer, kann der Debut PRO als langfristige Investition gesehen werden, welche den allermeisten in Verbindung mit dem richtigen Equipment sicherlich noch über eine lange Zeit ein genussvolles Hörerleben bereiten wird.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge
Vorschau: Bowers & Wilkins präsentiert die vierte Generation der 800 Diamond-Serie
Typisch JBL: Der 4309 Lautsprecher bringt beachtlichen Klang mit