Demnächst bei uns: Die Harbeth P3ESR XD Lautsprecher

Wenn es um die neuen P3ESR XD von Harbeth geht, finden sich bisher noch nicht sonderlich viele Informationen. Dass es die aufpolierte Version der beliebten Lautsprecher in sich hat, kann man allerdings schon jetzt sagen. Schickes, schlichtes Design und beachtlicher Sound - wir sind gespannt auf die kleinen Giganten!

Hintergründe

Vor mehr als 30 Jahren suchte die BBC, die öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt des Vereinigten Königreichs, nach einem Monitor-Lautsprecher, der sowohl bei Aufnahmen, als auch bei Sendungen eingesetzt werden konnte. Dafür wurde ein Forscherteam zusammengestellt, in welchem unter anderem Dudley Harwood eine tragende Rolle spielte. Von ihm kommt das „Har“ im Firmenname Harbeth, seine Frau Beth lieferte die andere Hälfte. Die Forschungsergebnisse von damals schlagen sich bis heute in der ausgezeichneten Klangqualität der Harbeth Lautsprecher nieder, zum Beispiel durch die Verwendung resonazdämpfender Kunststoffe für die Membranen. Inzwischen wird das Unternehmen von Alan Shaw geleitet, der die Tradition des Unternehmens weiterführt. So wird bis heute komplett in England gefertigt.

Der P3ESR XD

Harbeth hat zu seinem 40 jährigen Firmenbestehen die Kernlautsprecher generalüberholt, um den Klang noch eine Stufe höher zu heben. Auch für die P3ESR XD wurden aus diesem Jubiläum geschöpft. So beinhaltet der Regallautsprecher verbesserte Frequenzweichen-Bauteile und eine optimale Innenverkabelung. Das schlägt sich selbstverständlich im Klang nieder. Die Frequenzweichen wurden außerdem mit Hilfe der neuesten Computer-Software und einer Vielzahl an Hörtests weiterentwickelt, was einen natürlicheren und entspannteren Sound gegenüber dem Vorgänger-Modell mit sich bringt. Bei einem Lautsprecher, der gerade einmal so groß ist wie ein Schuhkarton, ist das eine beachtliche Leistung! Erhältlich ist die klassische Schönheit übrigens in Kirsche, Olive und Palisander.



1 Anwort auf „Demnächst bei uns: Die Harbeth P3ESR XD Lautsprecher“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge
Bildergalerie: Der AV-Receiver Lexicon RV-6
Video: Wie man Dirac Live einmisst