QD-OLED: Die neue Technologie von Samsung

Das neue QD-Display von Samsung baut in Sachen Bildqualität große Hoffnung auf. Wir schauen uns die Technologie an, sodass Sie alles Wissenswerte erfahren.

Was Sie sicherlich inzwischen kennen, sind die Begriffe OLED und QLED in Bezug auf Displaytechnologien. Nun können Sie sich noch eine neue Abkürzung einprägen, nämlich QD-OLED. Diese Technologie aus dem Hause Samsung verspricht Veränderung! Unter der Bezeichnung QD-Display wurden von Samsung Display neue Flachbildschirme entwickelt, bei welchen Quantum Dots (also Halbleiterkristalle) in einzelnen Pixeln farbiges Licht erzeugen. Daher der Name QD-OLED. Dabei handelt es sich um ein absolutes Novum, also eine neue Art von OLED-Displays.

Wie unterscheidet sich die neue Technologie eigentlich von QLED und OLED?

Von QLEDs kennen wir bereits die Quantum Dot-Technik. In jenen TV-Geräten finden LCD-Panels Verwendung. Die Quantum Dots sind ein relevanter Bestandteil des LED Backlights. Wenn sie nicht wären, würde der Bildschirm einfach schwarz bleiben. Dank der Quantum Dots jedoch können Sie kräftige Farben und ein großes Farbvolumen auf Ihrem Fernseher sehen.

Bei OLED-Modellen hingegen haben wir bisher auf die Quantum Dot-Technologie verzichten müssen. Das ändert Samsung Display nun mit den neuen Geräten und da stellt sich natürlich die Frage, ob die neuen Bildschirme dank QD besser als bisherige OLEDs sind. Bislang wurden OLED-Displays für Fernseher so konzipiert, dass sie selbstständig leuchteten und ohne Backlight arbeiteten. Der Aufbau von QD-OLEDs ist dem seiner Vorgänger recht ähnlich, nur dass eben die Quantum Dots in jedem einzelnen Pixel farbiges Licht erzeugen. Dabei handelt es sich um sehr tiefes Rot und Grün, während der Blauton von einer OLED-Lichtquelle stammt. Die roten und grünen Pixel der QDs nehmen das blaue Licht auf und wandeln es in ihre eigene Farbe um. Oder anders formuliert: Die Panels der QD-OLEDs emittieren blaues Licht, welches wiederum durch einen QD-Filter in Rot und Grün umgewandelt wird – das können Sie auf der Grafik zum Beitrag erkennen.

Die Vorteile in der Bildqualität der Quantum Dot-OLED-Technologie sind also vielschichtig. Zum einen freuen wir uns auf echte Schwarzwerte ohne Blooming-Effekt und zugleich auf absolute Spitzenhelligkeit. Vermutlich gehen auch ein breiter Betrachtungswinkel und natürlich ein riesiger HDR-Farbraum mit satten Farben damit einher. Möglicherweise sind aber Schutzmaßnahmen gegen Nachbilder (also sogenanntes Burn In) von Nöten. Das kennt man bereits von aktuellen OLED Fernsehern.

Es wird noch eine Weile dauern, bis wir mit den ersten QD-OLED-TVs rechnen dürfen. Bis dahin ist es aber für uns natürlich sehr spannend, uns auf die neue Bildschirmtechnik einzustellen. Nach aktuellem Stand wird es sich um Modelle in den Größen 55 und 65 Zoll handeln. Wir bleiben gespannt und werden, selbstverständlich, darüber informieren, wenn es Neuigkeiten gibt.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge
Video: Der Samsung QD-OLED-TV S95B in unserer Vorführung
Dolby Atmos für das Wohnzimmer: die Bowers & Wilkins Panorama 3