Demnächst: Die neue Evolutionsstufe der G2-Serie von Auralic

Von Auralic kommt eine Aktualisierung für die Produkte aus den Reihen G2 und GX. Wie nicht anders zu erwarten, sind es vor allem die klanglichen Leistungen sowie ein breites Spektrum an Funktionen, auf die Wert gelegt wurde. Das kommt auch bei den Nutzer*innen an.

Bei der G2-Serie wurde vor allem das Gehäuse modernisiert. Es handelt sich um ein Unity Chassis 2, das heißt, dass die Modelle nun ein Doppelgehäuse besitzen (außen Aluminium, innen Kupfer), was sich positiv auf das Klangerleben auswirkt. Außerdem gab es noch einige interne Anpassungen: Der USB-Ausgang wurde verbessert und auch der HDD-Port erhielt ein Update. Somit steigt die Kompatibilität mit D/A-Wandlern bzw. externen Festplatten. Da die Geräte verbessert und nicht grundlegend verändert wurden, läuft die Reihe nun unter dem Namen G2.1. Es handelt sich nun um die Modelle ARIES G2.1 (Streaming Transporter) sowie VEGA G2.1 (Streaming DAC).

Der VEGA G2.1 von Auralic

Übrigens: Auf Wunsch können weiterhin die alten G2-Modelle gebaut werden. Das dies aber den Status einer Sonderbestellung nach sich zieht, ist dabei mit einer Wartezeit von bis zu drei Monaten zu rechnen. Erwähnenswert ist außerdem die Unverbindliche Preisempfehlung, denn mit der Sekung der Mehrwertsteuer vom 1. Juli bis zum Jahresende 2020 erwarten Käufer*innen von Auralic-Produkten krumme Summen.

 

Die neue G2.1-Serie von Auralic



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge
Neu bei uns: Die HDI-Lautsprecherserie von JBL
Video: Der neue 8K-Fernseher Samsung Q800T