All-in-One Player in High-End Qualität: Mark Levinson № 519

Seit über vier Jahrzehnten steht der Name Mark Levinson für hochwertige HiFi-Qualität. Nun hat das Haus ein neues, modernes, digitales Abspielgerät auf den Markt gebracht, welches bereits im Mai auf der High End Messe in München präsentiert wurde. Da wir den All-in-One Player Mark Levinson № 519 natürlich auch in unser Sortiment aufgenommen haben, möchten wir das High-End Gerät an dieser Stelle vorstellen.

Mark Levinson bei HiFi im Hinterhof

Weiterlesen

Neu in unserer Vorführung: KEF LS50 Wireless

Nachdem die Gerüchteküche eine gefühlte Ewigkeit gebrodelt hat, kam die Ankündigung im Oktober. Nun steht sie endlich bei uns im Laden: Die aktive KEF LS50 Wireless – und wir haben ein paar Beweisfotos geschossen!

Mehr Informationen zu Aktiv-Lautsprechern im Allgemeinen finden Sie hier.

High-Resolution Streaming-Clients: Auralic Aries Mini und Bluesound Node 2

Dank schnellerer Übertragungsraten, besserer Kodierungsverfahren und höherer Speicherkapazitäten hat sich das Streaming digitaler Musikformate in den letzten Jahren als ernstzunehmende Alternative zu den traditionellen Wiedergabemedien entwickelt und inzwischen existieren im HiFi-Bereich eine ganze Reihe entsprechender Lösungen. Dazu gehören unter anderem sogenannte Streaming-Clients, die zum Beispiel als Brücke zwischen einer bereits vorhandene Anlage und der digitalen Welt dienen. Wir stellen zwei Geräte dieser Kategorie – Auralic Aries Mini und Bluesound Node 2 – mit jeweils unterschiedlichen Schwerpunkten vor.

Auralic Aries Mini und Bluesound Node 2 in unserer Vorführung

Weiterlesen

Streaming für die HiFi-Anlage – Ein Überblick

Die Loslösung der Musikaufnahme vom physischen Tonträger sowie die Möglichkeit Musikdateien in verschiedensten Formaten auf Computer, Laptop, Smartphone oder Server zu speichern hat das Anforderungsprofil an die klassische HiFi-Anlage ohne Frage verändert und inzwischen ist es dank der Online-Streaming Dienste theoretisch möglich vollständig auf eine lokal gespeicherte Musikbibliothek zu verzichten. Als Reaktion auf diese Veränderungen tummeln sich auf dem Markt zahllose Lösungen, die für eine nahtlose Integration der digitalen Sphäre sorgen sollen. Neben speziellen Zusatzgeräten gibt es auch solche Produkte, die ursprünglich separate Gerätekategorien in sich vereinen und gleich mehrere Funktionen übernehmen. Ohne eine besondere Affinität zu dieser Thematik, kann man da schon mal den Überblick verlieren. Wir zeigen Ihnen anhand einiger Beispiele, auf welche Komponenten es wirklich ankommt.

Streaming für die HiFi-Anlage

Weiterlesen

Digitale Musik – Wie funktioniert das? Wandlung nach dem DSD-Verfahren

Nachdem wir uns in einem vorherigen Artikel bereits mit dem PCM-Verfahren (Pulse-Code-Modulation) beschäftigt und relativ akribisch einige fundamentale Aspekte des Digitalisierungsprozesses aufgearbeitet haben, wollen wir uns nun der viel diskutierten Alternative namens DSD (Direct Stream Digital) widmen. Wir konzentrieren uns dabei wieder vor allem auf die technische Umsetzung und die daraus entstehenden Konsequenzen für unser digitales Signal. In die Debatte über das Für und Wider des einen oder anderen Formats wollen wir uns nur bedingt einklinken. Hier muss jeder seine eigene Wahrheit finden.

Weiterlesen

Digitale Musik – Wie funktioniert das? Wandlung nach dem PCM-Verfahren

Im Rahmen unserer Reihe zu den „Quellen guter Musik“ sind wir bereits mehrfach in den Themenbereich „Digitale Musik“ vorgedrungen. Verschiedene Speicherformate für Musikinformationen wurden vorgestellt und verglichen, dabei fielen zur Beurteilung der Qualität dieser Daten vor allem zwei Begriffe immer wieder: Abtastrate und Wortbreite. Aber was genau bedeuten sie eigentlich? Und was passiert bei der Übersetzung analoger Signale in die digitale Welt? Auch auf die Gefahr hin sich hier buchstäblich in ein Fass ohne Boden zu begeben, wollen wir versuchen einige grundlegende Antworten zu liefern und konzentrieren uns dabei auf das weit verbreitete PCM-Verfahren (Pulse-Code-Modulation).

Weiterlesen