Bowers & Wilkins‘ neu aufgesetzt: Die 700 Signature-Serie

Die Signature-Geschichte von Bowers & Wilkins geht in die nächste Runde: Mit dem Regallautsprecher 705 Signature und dem Standlautsprecher 702 Signature.

In der Farbe Datuk Gloss – einem dunklen Holzton mit glänzendem Finish – kommen die beiden neuen Top-Modelle daher. Da die Holzmaserung nicht identisch sein kann, ist jeder Speaker ein absolutes Unikat. Um den Tief-/Mitteltöner befinden sich helle silberfarbene Metall-Zierringe und ein silberner Rind um das Hochtönergitter. Auf der Rückseite haben die Lautsprecher wiederum eine Signature-Plakette.

Die Plakette des Bowers & Wilkins 702 Signature

Die Lautsprecher führen den Signature-Gedanken von B&W fort, denn sie basieren auf der alten Serie. Jene wurde bereits 2017 von B&W eingeführt und damit blicken die neuen Modelle auf ein paar Jahre Erfahrung zurück. Nun wurden Verbesserungen vorgenommen, die man hören kann. Grundlage dafür sind, wie man es von dem Hersteller kennt, exklusive Bauteile, die mit der neuesten Audio-Technologie verbunden wurden. Das führt zu einer herausragenden Qualität auf klanglicher Ebene.

Bei der kleineren Variante handelt es sich um einen 2-Wege Kompaktlautsprecher mit Bassreflexsystem und bei der größere um einen 3-Wege Standlautsprecher mit Bassreflexsystem. Beide verfügen über einen Carbon Dome Hochtöner. Jener besteht aus einem Vorderteil mit einer 30 Mikron dicken Aluminiumkalotte und einem hinteren Teil mit einem 300 Mikron dünnen Carbonring. Mit der Carbonkalotte wird bei den neuen 700ern eine Brücke zwischen der doppellagigen Aluminiumkalotte der 600er und der Diamantkalotte der 800er Diamond geschlagen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge
RV-6 und RV-9 von Lexicon sind zum aktuellen Zeitpunkt ausverkauft
Detailaufnahmen vom Lexicon MC-10 Vorverstärker